Kann eine Kartenlegerin die Gedanken einer 3. Person lesen?

•29. Oktober 2011 • Schreibe einen Kommentar

GedankenUnter anderem darum geht es in der Kartenlegerei, die Gedanken und damit die Absichten von 3.4.und 5.Personen zu lesen. Wenn man es genau nimmt, dann kann eine Kartenlegerin mittels Kartenlegen von jedem die Gedanken und Gefühle lesen. Nehmen wir einmal an, eine Kartenlegerin liest frühmorgens in der Zeitung etwas Unglaubliches. Dazu sieht sie ein Bild und denkt sich… „nö, dass kann ich jetzt nicht glauben…“, dann zückt sie ihre Karten und geht der Sache auf ihre Weise auf den Grund.

Dasselbe passiert, wenn man zum Kartenlegen eine Kartenlegerin oder einen Kartenleger anruft und fragt, ob der Freund, der Mann, die Freundin, oder die Frau fremdgeht. Was die/der über eine andere Person denkt oder fühlt. Beim Wahrsagen per Kartenlegen gibt es eigentlich nichts was eine gute Kartenlegerin nicht herausbekommen könnte, da ist das Lesen von Gedanken und Gefühlen einer 3..4 oder 5. Person noch das Leichteste. Da eine Kartenlegerin beim Wahrsagen durch Kartenlegen die Bilder der Seele übersetzen muss, bleibt es nicht aus, dass die Kartenlegerin sich mit dem aus den Karten Gelesenen identifizieren muss, d.h. die Kartenlegerin muss die Gedanken und Gefühle anderer Personen auch verstehen. Auf diese Weise entsteht Empathie und wird so am besten geschult.

Eine Kartenlegerin verwandelt beim Kartenlegen die Gedanken und Gefühle anderer Menschen in Worte. Das ist selbst für eine Kartenlegerin ein schwieriger Lehrstoff. Viele Menschen scheitern daran ihre Gefühle und Gedanken in Worte zu verpacken, damit man sie verstehen kann. So gesehen ist es für viele Menschen vielleicht keine schlechte Idee, dass Kartenlegen zu erlernen, damit sie sich erst einmal selbst besser verstehen, bevor sie sich daran machen andere besser verstehen zu wollen. Kartenleger auf einer Kartenlegen Hotline werden sehr oft aus genau diesem Grund konsultiert. Nicht wenige Menschen fragen eine Kartenlegerin, oder einen Kartenleger beim Kartenlegen: „Wer bin ich überhaupt?“

Kann eine Kartenlegerin sehen, ob der Partner fremd geht?

•21. Oktober 2011 • Schreibe einen Kommentar

FremdgehenWenn man sich nicht sicher ist ob der Partner treu ist oder ob der fremdgeht, dann muss man sich heutzutage nicht lange den Kopf darüber zerbrechen. Im Internet findet man zahlreiche Kartenleger, Hellseher und Wahrsager, die ihre Dienste Tag und Nacht anbieten. Man muss nur schauen, dass man an eine seriöse, überschaubare und preislich faire Kartenlegen Line gerät, (Tipp –> einfach unter dem Suchbegriff günstig Kartenlegen googeln und die ersten 10 Treffer ins nähere Kalkül ziehen).

Man sollte darauf achten, sich immer nur an eine langjährig- erfahrene Kartenlegerin, oder Kartenlegen Berater, zu wenden. Eine Kartenlegerin ist, was das Thema zwischenmenschlicher Betrug im Sinne von Untreue betrifft, sehr sensibel. Glaubt man der Kartenlegerin jedoch nicht so richtig was sie sagt, oder hat man das Gefühl, dass hier einige Unsicherheiten hineinspielen, dann kann man noch eine andere Kartenlegerin fragen. Es gibt Hotline Kunden, die spielen so eine Art Berater Orakel. Sie fragen z.B. eine Kartenlegerin, oder einen Kartenleger, ob ihr Partner fremdgeht, oder fremdgegangen ist. Ganz egal was die Kartenlegerin oder der Kartenleger auch sagen, der Hotline Kunde hat sowieso vor noch 20 oder 30 Kartenleger anzurufen. Hat die Kartenlegen Hotline Kundin es mit einem Fremdgänger zu tun, so erfährt sie das über eine Art Mehrheitsbeschluss. Z.B. 18 Kartenlegen Berater haben gesagt; ja dein Freund geht fremd. 12 Kartenlegen Berater haben teils „weiß nicht“, oder „nein, er geht nicht fremd“ gesagt. Das Urteil für die Hotline Kundin lautet; ja er geht fremd.

Besser ist es natürlich, man geht das Risiko ein und findet ein oder zwei Kartenlegen Berater des Vertrauens. Denn eine Kartenlegerin, die quasi zur Familie gehört, die eine feste Beratungsinstanz geworden ist, die ruft man 1-2 Mal im Jahr an, wenn es um eine Entscheidung geht auch mal zwischendurch. Sie kennt alle Familienmitglieder, sie steht praktisch fest in der Materie, ist sozusagen mit ihr verwachsen. Man geht doch auch ungern immer wieder zu einem neuen Arzt. Die Vorteile einer Stammkartenlegerin liegen ganz klar auf der Hand, denn eine vertraute Kartenlegerin würde, lange bevor der Mann tatsächlich fremdgeht, die Vorzeichen dafür erkennen.

Kann man im Internet seriöses Kartenlegen bekommen?

•21. Oktober 2011 • Schreibe einen Kommentar

seriöses KartenlegenSeriöses Kartenlegen ist nicht nur ein Begriff, seriöses Kartenlegen ist ein Qualitätsstandard. Es zu finden, ist eine ganz andere Sache. Denn viele Fake Kartenleger schmücken sich mit dem Qualitätsbegriff –> seriöses Kartenlegen. Für das geübte Auge ist dies einfach zu erkennen. Man schaut bei den Angeboten zuerst auf die Internetpräsenz, ob ein vollständiges und gültiges Impressum da ist. Der Preis sollte nicht mehr als 1,99 Euro die Minute betragen. Das Profil des Kartenlegen Beraters sollte realistisch, ansprechend und möglichst fehlerfrei geschrieben sein und das Foto kein Fake Bild.

Von den besten und ansprechendsten Kartenlegen Beratern siebt man sich letztendlich die Besten heraus. Vorsicht bei übertriebenen Feedbacks, viele Berater schreiben sich ihre Feedbacks selbst. Seriosität liegt absolut nicht im Auge des Betrachters, aber der Betrachter hat es in der Hand seriös behandelt zu werden, wenn er auf ein paar wenige Dinge achtet. Tipp –> einfach seriöses Kartenlegen ins Google Suchfeld eingeben und die ersten 10 Treffer durchforsten. Hat man dann eine seriöse Kartenlegerin, oder einen seriösen Kartenleger gefunden, dann sollte man immer erst abwarten bis sich die Prognosen erfüllt haben.

Sympathie, die sich später einstellt ist besser als anfängliche Sympathie, die sich als Irrtum heraus stellt. Seriöses Kartenlegen bedeutet für die Kartenlegerin, den Kartenleger oder den Wahrsagen Berater nicht dem Ratsuchenden nach dem Mund zu reden. Wenn man sich entschließt seriöses Kartenlegen zu erlernen, dann ist ein Online Seminar am empfehlenswertesten. Denn hier kann man sich am eigenen Beispiel ein Bild über die Fähigkeiten des Beraters machen. Man braucht, um seriöses Kartenlegen zu erlernen, keine Vorkasse zu leisten. Die Abrechnung erfolgt über ein normales Telefonat bei der Nutzung der Servicenummer. Am Ende kann man selbst entscheiden wann man genug gelernt hat, um seriöses Kartenlegen selbst anzuwenden. Das Gute dabei ist, man kann immer einmal wieder nachfragen, z.B. bei einer interessanten Parallellegung.

Wie oft darf man sich die Karten legen lassen?

•21. Oktober 2011 • Schreibe einen Kommentar

Karten legen lassenMan darf sich die Karten legen lassen, bis es einen zu den Ohren herauskommt. Eine Kartenlegerin, oder ein Kartenleger hat da so seine Erfahrungen. Je öfter sich ein Mensch die Karten legen lässt, umso weniger wird er sie Ratschläge die vom Kartenleger gemacht werden befolgen. Denn warum lässt sich der Ratsuchende denn so oft die Karten legen? Ganz einfach, weil er etwas sucht, was es nicht gibt und dies ist immer der einfachste Weg. Deshalb liegt hier einzig und allein die Gefahr im finanziellen Sektor. Eine seriöse Wahrsagerin, oder ein Wahrsager wird diesen Weg zum Linejunkie aber nicht unterstützen. Das macht dem Ratsuchenden aber nichts aus, schließlich gibt es ja genug Möglichkeiten sich die Karten legen zu lassen.

Möchte man selbst das Karten legen erlernen, so kann man sich nicht oft genug die Karten legen oder die Karten legen lassen. Denn aus Erfahrung wird man klug. Der einzige Effekt den wir hier haben ist der, dass eine Problematik beim häufigen Karten legen aus allen erdenklichen Blickwinkeln beleuchtet wird. Und das ist ja wünschenswert. Das passiert in einem ausgiebigen Gespräch zwischen 2 Menschen ja auch, nur dass hier die Gesprächspartner die Karten sind.

Wahrsagen durch Karten legen erfordert ein jahrelanges Studium und bevor man seine Karten richtig kennen lernt, muss man seine eigenen Grenzen austesten. Hier geht nicht um dürfen oder nicht dürfen, hier geht es um Erfahrungen sammeln. Wenn sich ein Hotline Kunde oft die Karte legen lässt, dann sagt er zwar, dass jede Kartenlegerin etwas anderes beim Kartenlegen über dieselbe Thematik gesagt hat, aber das ist nur oberflächlich so. Es sind einfach verschiedene Blickwinkel und wenn man sich nicht auf eine gewisse Erwartung eingeschossen hat, dann erkennt man das auch.  Die eine Kartenlegerin z.B. sagt, dass der Mann um den es in der Frage geht sich wieder melden wird, die andere Wahrsagen- Expertin sagt nein. Das bedeutet, dass die Kartenlegerin lediglich die Frage beantwortet hat und die Wahrsagen Expertin einen Schritt weiter gegangen ist, indem sie andeutet, dass diese Liaison sowieso nicht von Dauer sein wird

Welche Tarotkarten deuten auf Schwangerschaft?

•21. Oktober 2011 • Schreibe einen Kommentar

Tarot SchwangerschaftGanz oben auf der Fragenliste beim Kartenlegen steht die Frage nach einer Schwangerschaft. So manche Kartenlegerin und so mancher Kartenleger könnte darauf keine Antwort geben, wenn sie mit dem falschen Kartendeck arbeiten würden. Ganz Recht, nicht mit jedem Kartendeck lässt sich so präzise Wahrsagen durch Kartenlegen wie mit den Tarot Karten. Das klassische Rider Waite Tarot ist ein Kartendeck, mit dem sich so mancher Kartenlegen Berater gnadenlos übernimmt. Das trägt nicht gerade dazu bei, den Ruf der Tarot Karten zu verbessern. Fairerweise muss man an dieser Stelle anmerken, dass zwar viele Kartenlegen Berater mit Tarot Karten arbeiten, aber nur eine Hand voll Kartenlegen Experten weltweit können wirklich mit diesen 78 Stufen zur Weisheit umgehen.

Aber zurück zum Thema Schwangerschaft, es gibt im Tarot ganz bestimmet Tarotkarten, die das Thema Schwangerschaft anzeigen. Als eindeutigste Tarotkarte für eine Schwangerschaft gilt die Tarotkarte – Die Herrscherin, eine Tarot Karte der großen Arkana. Analogien zur Herrscherin sind die Natur, das Wachstum, die Fruchtbarkeit und alles was mit dem Mütterlichen in all seinen Erscheinungsformen zu tun hat.

Im Tarot gibt es viele Karten, die in ihren Analogien etwas mit einer Schwangerschaft zu tun haben, wenn auch nicht unmittelbar, so doch unmittelbar danach, denn die Tarotkarte Der Narr zeigt manchmal eine ungewollte, bzw. unverhoffte Schwangerschaft an , die sich aber  im Nachhinein als willkommener Glücksfall herausstellt. Genau wie Die Herrscherin oder Der Narr gehört auch die Tarotkarte Der Gehängte und die Tarotkarte Die Welt zur großen Arkana, beides sind ebenfalls Schwangerschaftsthemen. Aber auch in der kleinen Arkana gibt es Hinweise auf eine Schwangerschaft, z.B. die Tarotkarte Die Neun der Kelche. Diese Karte steht u.a. für das Zunehmen im körperlichen Sinne, und die 9 können auch als 9 Monate beim Kartenlegen gedeutet werden, insbesondere weil die nächste Tarotkarte Die Zehn der Kelche ist, u.a. ein familiäres Thema. Die 4 der Stäbe ist eine Tarotkarte, die Erfolg, Frohsinn und Feierlichkeit vermittelt, es könnte sich natürlich auch um die Feier nach einer Geburt handeln. So auch die Tarot Karte Der Bube der Kelche. Die umliegenden Tarot Karten zeigen der Kartenlegerin, oder dem Kartenleger was sich alles mit der Schwangerschaft verbindet.